Wird ein rechtswidriger Beitragsbescheid durch eine spätere Satzung geheilt?

Ja, und zwar auch dann, wenn keine ausdrückliche Rückwirkung angeordnet wurde. Dies wird damit begründet, dass Beiträge gemäß Art. 5 Abs. 8 KAG auch für bereits zuvor hergestellte Einrichtungen erhoben werden können. Der Bescheid könnte also aufgrund der neuen Satzung auch neu erlassen werden, damit muss erst recht Heilung möglich sein.

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse am bayerischen Kommunalrecht!