Kann einer vom Widmungszweck umfassten Veranstaltung entgegengehalten werden, dass es derartige Veranstaltungen bisher noch nicht gab?

Nein, es reicht grundsätzlich dafür aus, dass die Veranstaltung vom Widmungszweck der Einrichtung umfasst ist. Damit ist sie als zulässig anzusehen.

Nur, wenn mangels formeller Widmung auf die Vergabepraxis abzustellen wäre, könnte und müsste man subsidiär auf die bisherigen Veranstaltungen zurückgreifen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *